Für den Arbeitsbereich Berufsbildungsforschung am Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung (IPK) suchen wir per 1. April 2019 oder nach Vereinbarung eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (80%)

Das Pensum kann bei Bedarf auf zwei Personen aufgeteilt werden.

Der Arbeitsbereich Berufsbildungsforschung beschäftigt sich im Rahmen verschiedener Forschungs- und Entwicklungsprojekte unter anderem mit der curricularen und didaktischen Weiterentwicklung der beruflichen Bildung infolge der Digitalisierung sowie mit der technologiebasierten Kompetenzmodellierung und Kompetenzerfassung von Lernenden.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung der Instituts- und Bereichsleitung bei der Vorbereitung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, primär im Bereich der Digitalisierung
  • Erarbeitung von theoretischen, konzeptionellen und empirischen Grundlagen zu Fragen der Berufsbildungsforschung
  • Erarbeitung und Umsetzung von technologiebasierten Entwicklungen im Bereich der beruflichen Bildung
  • Planung und Durchführung von Datenerhebungen, Datenaufbereitungen, Datenmanagement und statistischen Datenanalysen
  • Mitarbeit bei wissenschaftlichen und praxisorientierten Publikationen und Kongressbeiträgen in deutscher und englischer Sprache

Ihr Profil

  • Sehr guter Hochschulabschluss in Berufs- oder Wirtschaftspädagogik oder einer verwandten Disziplin (z.B. Erziehungswissenschaften, Soziologie, Psychologie)
  • Hohe Affinität zu Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Sehr gute Kenntnisse des Schweizerischen Bildungssystems, insbesondere des Berufsbildungssystems
  • Fundierte Kenntnisse von sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden
  • Lehrdiplom für die Sekundarstufe II sowie entsprechende Lehrerfahrung sind von Vorteil
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Hohes Engagement und Eigeninitiative, Team- und Kooperationsfähigkeit, Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung sowie die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten

Wir bieten eine interessante, vielseitige und herausfordernde Tätigkeit im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit Bezug zu Aspekten der Digitalisierung. Neben der Einbindung in ein dynamisches Team aus national und international vernetzten Kollegen/innen wird auch die Möglichkeit zur Verantwortungsübernahme und Eigeninitiative geboten. Bei Interesse wird die Erarbeitung einer Dissertation fachlich und methodisch unterstützt. Die Anstellung ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Arbeitsort ist St.Gallen.

Für zusätzliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
Prof. Dr. Doreen Holtsch, Leiterin Institut Professionsforschung & Kompetenzentwicklung, Telefon: +41 71 243 96 39
Prof. Dr. Anja Gebhardt, Bereichsleiterin Berufsbildungsforschung, Telefon: +41 71 243 96 67

Informationen zum Institut und zum Arbeitsbereich finden Sie auf unserer Webseite unter Forschung\Institute

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis 25. März 2019 über unser Online-Tool.

Pädagogische Hochschule St.Gallen (PHSG), Notkerstrasse 27, CH-9000 St.Gallen, www.phsg.ch

Kontakt

Human Resources

Pädagogische Hochschule St.Gallen
Notkerstrasse 27
9000 St.Gallen
Schweiz